Hagener Verkehrswacht startete Ostereieraktion

2016 war ein schwarzes Jahr für die Unfallentwicklung im Straßenverkehr. So hatten sich z.B. die Unfälle mit Kindern in Hagen fast verdoppelt. Waren die Unfallzahlen seit 2007 kontinuierlich von73 bis 2015 auf 33 gefallen, ist 2016 ein Anstieg auf 65!!! zu verzeichnen gewesen. Wie in all den Jahren Hauptunfallursache u.a.: Nicht angepasste Geschwindigkeit!

Ostereieraktion

Ostereier

Die Hagener Verkehrswacht hat deshalb am 30.3.2017, in der Zeit von 10 bis 11.30 Uhr auf der Lützowstr. in Höhe der Matthäus-Kirche, mit dem Geschwindigkeits-Display die Geschwindigkeit kotrollieren und für die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit geworben. Die Kinder der Matthäus-KiTa kaben uns dabei geholfen und für regelgerechtes Verhalten zur Belohnung bunte Ostereier verschenkt.

 


Hagener Verkehrswacht startet Kampagne für sichere Schulwege

Die Zahlen sind ohne Zweifel gut. Wenngleich Helga Müller, die Vorsitzende der Verkehrswacht Hagen , darauf hinweist, dass jedes Kind, das im Straßenverkehr verunglückt, eines zu viel ist. Weshalb all jene Partner, die das Thema Verkehrssicherheit bearbeiten, nicht nachlassen wollen. Eine neue Kampagne, die die Stiftung der Sparkasse mit 10.000 Euro fördert, unterstreicht das..  weiterlesen